Johanna-Ruß-Schule · Numbachstraße 3 · 57072 Siegen · 0271-23313 · www.förderschule-siegen.de

Aktuelles
Terminkalender
Wochenpost
Speiseplan
Archiv
Meinungen

Kontakt / Info

Schulprofil:
Schule
Waldorfpädagogik
Therapien
Sozialgestalt
Mitarbeit
Sonstiges

Suche  🔍

vorherige Wochenpost Wochenpost-Hauptseite nächste Wochenpost

(:template each :)

Wochenpost 23
Freitag, 24. September 2021
Johanna-Ruß-Schule, Siegen
0271-23313 • www.foerderschule-siegen.de

Prävention sexueller Missbrauch

Am Dienstagabend konnten wir den Vortrag einer Betroffenen zu diesem unangenehmen (und aus diesem Grund auch oft zu wenig besprochenen) Thema hören. Wie auch schon mal aus den Medien zu hören, wurde auch hier die sehr hohe Statistik betroffener Kinder genannt, nach der 1-2 Kinder pro Schulklasse (laut WHO) einen Missbrauch erlebt haben – und da werden nur die aufgedeckten Fälle erwähnt. In den anschließenden Gesprächen nach dem Vortrag zeigte sich, dass das „Enttabuisieren“ des Themas Sexueller Missbrauch schon einen Beitrag zur Prävention leisten kann. Darüber reden und es in die Öffentlichkeit bringen, Sensibilität schaffen, um Betroffene und Täter zu erkennen… Wie kann man weiterhelfen? Mit wem kann man bei einem Verdacht reden? Ein weites Feld, das gerade erst anfängt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu gelangen.

Ganz konkret verweisen wir an dieser Stelle auf die Webseite von „Mädchen in Not“. Eine Beratungsstelle aus dem Raum Siegen (auch für betroffene Jungen kann man hier Hilfe bekommen):

http://www.maedchen-in-not.de/

Vielen Dank nochmal an unsere mutige und starke Referentin! Wir ziehen den Hut vor Ihrer Arbeit!

Lesung im Lebendigen Haus - heute Abend

Das „Lebendige Haus“ hat eine Schriftstellerin eingeladen und hofft, dass viele Menschen sie kennenlernen möchten.

Bellis Klee Rosenthal liest am Freitag, 24.09.2021, 19:00 Uhr aus ihrem neuen Roman „Silberberg oder Der Traum vom Reichwerden“, veröffentlicht 2019 als Vision vom Leben einer Gemeinschaft.

Wir befinden uns im Jahr 2021. Wie wird die kleine Stadt auf dem Berg mit dem deutschen Bargeldverbot fertig? Die Bürger – allen voran ihr mutiger Bürgermeister – beweisen, dass Geld nicht alles ist und schaffen in kurzer Zeit ein System, in dem man ohne Bargeld überleben kann – und sogar ohne Erdöl, welches weltweit versiegt ist. Trotzdem träumen einige Leute weiter vom Reichwerden in Form eines Silberschatzes, der dort noch auszugraben wäre … darunter auch ein Flüchtlingspaar mit Baby, das am Weihnachtsabend in einer Kirche der Stadt Herberge findet. Welche Reichtümer werden sie finden?


mit Rahmen / zurück zum Seitenanfang (shift-alt-4) ohne Rahmen – zum Drucken