Johanna-Ruß-Schule · Numbachstraße 3 · 57072 Siegen · 0271-23313 · www.förderschule-siegen.de

Aktuelles
Terminkalender
Wochenpost
Speiseplan
Archiv
Kontakt / Info

Schulprofil:
Schule
Waldorfpädagogik
Therapien
Sozialgestalt
Mitarbeit
Sonstiges

Suche  🔍

vorherige Wochenpost Wochenpost-Hauptseite nächste Wochenpost

(:template each :)

Wochenpost 36
Freitag, 4. Dezember 2020
Johanna-Ruß-Schule, Siegen
0271-23313 • www.foerderschule-siegen.de

Doch noch ein kleiner Markt!

Am Freitag, 11. und Samstag 12. Dezember werden am Birkenhof während der Öffnungszeit des Hofladens schöne Dinge aus unserer Schule verkauft. Kerzen, Edelsteine, Salzstein-Lichter, Karten, Keramik und anderes aus unseren Werkstätten. Freitag, 9–18 Uhr, Samstag, 9–12 Uhr.

„Leere Klassen“

„Leere Klassen – Die Folgen der Corona-Krise für Waldorfschulen weltweit“: Das ist der Titel des Herbst-Winter-Heftes der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V., wo auch unsere Schule Mitglied ist. Das Heft hätten wir sonst gerne auf Martinsmarkt und Adventsbasar unter die Menschen gebracht, um darauf aufmerksam zu machen, dass „Waldorf“ keine gutbürgerliche Angelegenheit unserer satten westlichen Länder ist, sondern eine weltweite Bewegung, die übrigens oft in konfliktreichen Weltgegenden eine frieden-stiftende Kraft entfaltet. Gerade die „Freunde“ (beheimatet in Karlsruhe) leisten seit Jahrzehnten Start- und Nothilfe für kleine waldorfpädagogische Initiativen in anderen Erdteilen, wo die Verhältnisse so sehr anders sind als bei uns… Und gerade die Corona-Krise bedroht in diesem zuende gehenden Jahr diese zarten Pflänzchen z.B. in Südamerika oder Afrika existentiell, denn „leere Klassen“ bedeuten in Ländern ohne staatliche Hilfen schnell einen finanziellen Abgrund.

Wir streuen daher, liebe Eltern, mit der heutigen Ranzen-Wochenpost unsere restlichen Heftexemplare und bitten Sie: überlegen Sie, ob Sie die Seite 42/43 mit den Spendenmöglichkeiten gebrauchen möchten! Ihre Kinder, die mit dem Schülerlauf 2019 (auch er musste ja dieses Jahr ausfallen) einiges Geld für afrikanische Waldorfinitiativen „erwirtschaftet“ haben, werden es Ihnen wohl danken!

Falls Sie kein Heft erhalten haben: www.freunde-waldorf.de

Unaufdringlich

Wo viel Schatten ist, ist auch viel Licht – Christus heute entdecken: Vortrag von Wiebke Goebel, Dienstag, 8.12. um 19:30 Uhr in der Christengemeinschaft, Melanchthonstr. 61, Siegen (gemäß Corona-Vorschriften diesmal oben in der Kirche, mit Maske, Abstand etc.). „Dieser Vortrag knüpft an den Vortrag von Michaeli an, ist aber auch in sich gerundet. Wieder geht es um die spirituellen Hintergründe unserer Zeit, auf die uns Rudolf Steiner aufmerksam gemacht hat. Das Besondere an Christus ist, dass er sich uns nicht aufdrängt, damals vor 2000 Jahren nicht und auch heute nicht. Aber er ist da. Und wir haben eine Aufgabe, die wir nicht versäumen sollten.“


mit Rahmen / zurück zum Seitenanfang (shift-alt-4) ohne Rahmen – zum Drucken